Glückspilz tippte mit System, aber ohne Kundenkarte dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Das hat sich gelohnt: Ein Lottospieler oder eine Lottospielerin aus dem Raum Trier hat am Mittwochabend den Jackpot geknackt und damit etwas mehr als 8,3 Millionen Euro gewonnen.

Ob im Großraum Trier am Mittwochabend schon die Sektkorken geknallt haben, ist nicht bekannt – aber Grund dazu gibt es reichlich: Ein Lottospieler oder eine Lottospielerin aus der Gegend rund um die Moselmetropole hat mit den richtigen Lottozahlen 13, 18, 21, 35, 36 und 45 sowie der richtigen Superzahl 9 als einziger Tipp in Deutschland den Jackpot geknackt.

Er oder sie hat einen Systemschein „6 aus 8“ ins Spiel gegeben, das bedeutet: statt der üblichen sechs sind dort acht Zahlen angekreuzt. Hierfür hat der Glückspilz 32,25 Euro ausgegeben. Gewonnen wurden damit nicht nur die 8,2 Millionen in der Gewinnklasse 1, sondern noch weitere Gewinne in unteren Klassen. Somit beträgt die Gesamtgewinnsumme insgesamt 8.301.227,60 Euro.

„Wir gratulieren dem Gewinner oder der Gewinnerin sehr herzlich und freuen uns, dass dieser hohe Geldbetrag in unserem schönen Bundesland bleibt“ kommentiert der rheinlandpfälzische Lotto Geschäftsführer Jürgen Häfner: „Mehr noch: Schon länger hat im Raum Trier kein Lottospieler mehr einen Millionengewinn getroffen. Daher freuen wir uns ganz besonders für diese Region.“ Die 8,3 Millionen sind zudem der höchste Lottogewinn dieses Jahres in Rheinland-Pfalz.

Um den großen Gewinn geltend zu machen, muss sich der oder die Gewinner(in) nun bei Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz melden, denn leider wurde der Tippschein einen Tag vor der Ziehung ohne eine Kundenkarte ins Spiel gegeben.