Lottogewinn statt Knöllchen dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Als ein Westpfälzer an einem Freitagabend nach Feierabend einen Brief aus Koblenz im Briefkasten fand, dachte er zuerst gar nicht an das, was es in Wirklichkeit war: die Benachrichtigung über einen Lottogewinn in Höhe von knapp 400.00 Euro.

Seine Frau war da zunächst skeptischer: „Das ist bestimmt ein Knöllchen oder ein Fake mit unseriöser Werbung“, meinte sie. Doch der Mittfünfziger öffnete den Brief, las die Gewinnmitteilung – und nahm sich zunächst einmal die Tageszeitung zur Hand: „Ich habe in Ruhe die Zahlen verglichen“, erinnert er sich: „Das brachte dann die Gewissheit. Wir hatten tatsächlich 396.040 Euro gewonnen.“

Mit den richtigen Zahlen 2, 5, 7, 9, 13 und 22 hat der IT-Mitar-beiter den großen Coup gelandet. Diese Zahlenreihe tippt der pfälzische Lotto-Glückspilz bei LOTTO Rheinland-Pfalz schon seit längerem im sogenannten ABO-Spiel. Sein Schein, der bei jeder Ziehung automatisch ins Spiel geht, umfasst sechs LOTTO-Kästchen und kostet für acht Ziehungen 48 Euro.

Was sie mit dem vielen Geld anfangen, überlegen sich der Gewinner und seine Frau ganz genau: „Wir hängen das nicht an die große Glocke, sondern werden einen Teil des Geldes in unser Haus investieren und eine schöne Schiffsreise machen.“