Westerwälder gewinnt 600.000 Euro bei der "Sieger-Chance" dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Ein Lottospieler aus dem Westerwald hat die „Sieger-Chance“ beim Schopfe gepackt. Bei der gleichnamigen Zusatzlotterie der GlücksSpirale räumte er die zweite Gewinnklasse ab und sicherte sich damit 600.000 Euro. Wenn er möchte, kann er sich die Summe auch zehn Jahre lang monatlich in Höhe von 5.000 Euro auszahlen lassen. Die Entscheidung liegt bei ihm.

Die Entscheidung, an der Sieger-Chance teilzunehmen, war jedenfalls die richtige – meint auch Jürgen Häfner, Geschäftsführer von LOTTO Rheinland-Pfalz: „Aus den Spieleinsätzen der Sieger-Chance werden besonders talentierte Nachwuchssportler sowie leistungsstarke Athleten mit Medaillenperspektive unterstützt, die sich gezielt auf die Olympischen Spiele vorbereiten. Deswegen ist jeder in diese Lotterie investierte Euro doppelt wertvoll.“

Der Westerwälder hat seinen Lotto-Tippschein inklusive der Zusatz-Lotterien Spiel 77 und Super 6 sowie der GlücksSpirale und Sieger-Chance am vergangenen Freitag mit einem Spieleinsatz von 44 Euro ins Spiel gegeben – allerdings ohne Kundenkarte. Deshalb muss er seinen großen Gewinn nun bei LOTTO Rheinland-Pfalz in Koblenz geltend machen.

Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf eine Rente von monatlich 10.000 Euro, die 20 Jahre lang ausbezahlt wird und weitere Geldgewinne von bis zu 100.000 Euro. Mit der Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ haben Spielteilnehmer die Chance auf eine Extra-Rente von 5.000 Euro monatlich – ab sofort für zehn Jahre. Außerdem gibt es Woche für Woche 3 x 1 Million Euro und 2 x 10.000 Euro zu gewinnen.