Tipper aus der Nordpfalz gewinnt 2,1 Millionen Euro im Eurojackpot dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

Die rheinland-pfälzische Gewinnserie in der europäischen Lotterie Eurojackpot hält weiter an: Am Freitagabend gewann ein Tipper aus der Nordpfalz über 2,1 Millionen Euro in der Gewinnklasse 2. Der Jackpot in Höhe von 90 Millionen wurde indes immer noch nicht geknackt.

„Fortuna wohnt im Moment definitiv in Rheinland-Pfalz“, freut sich der rheinland-pfälzische Lotto- Geschäftsführer Jürgen Häfner über den erneuten Gewinn im Land. Ein Spielteilnehmer aus der Nordpfalz schaffte es am Freitagabend, im Eurojackpot genau 2.173.407,10 Euro zu gewinnen. In den vergangenen drei Wochen hatten bereits Tipper aus dem Kreis Ahrweiler (7,3 Millionen), dem Raum Neuwied (4,6 Millionen) und Rheinhessen (853.000) hohe Beträge in der Lotterie gewonnen, die in 17 Ländern gespielt werden kann.

Seinen Tippschein hat der pfälzische Neumillionär mit einem Einsatz von nur 4,50 Euro am Freitag knapp drei Stunden vor dem Annahmeschluss abgegeben. „Das ist wieder eine Geschichte, die nur Lotto schreiben kann“, sagt Geschäftsführer Häfner: „Mit einem geringen Einsatz und einer späten Abgabe einen so hohen Betrag zu gewinnen, ist ein so großes Glück, dass man es kaum fassen kann. Wir gratulieren sehr herzlich!“

Da der Spielteilnehmer seinen Tippschein allerdings ohne Kundenkarte ins Spiel gegeben hat, muss er sich nun bei Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz melden, um sein Geld auch zu bekommen. In der europäischen Lotterie, die in 17 Ländern gespielt werden kann, haben noch zehn weitere Tipper in der zweiten Gewinnklasse gewonnen: Sie kommen aus Baden-Württemberg (2x), Bayern, Hessen, Niedersachsen (2x), Nordrhein- Westfalen, Slowenien, Schweden und Finnland. Der Jackpot von 90 Millionen blieb zum fünften Mal in Folge unangetastet.

„Gleich zwei Dinge machen den Eurojackpot so interessant" sagt der rheinland-pfälzische Lotto- Geschäftsführer Jürgen Häfner: „Erstens, dass die Gewinne quer durch Europa verteilt werden und zweitens, dass der Jackpot so lange bei 90 Millionen Euro stehen bleibt, bis er geknackt wird.“

Augenzwinkernd fügt er hinzu: „Bei der rheinland-pfälzischen Gewinnserie würde es mich nicht wundern, wenn es am nächsten Freitag ein Spielteilnehmer aus Rheinland-Pfalz ist, der den ganz großen Jackpot abräumt."

Und nicht nur der Jackpot von 90 Millionen Euro steht am nächsten Freitag wieder zur Ausschüttung bereit – auch in der Gewinnklasse 2 winken wieder rund 24 Millionen Euro. Eurojackpot ist eine europaweite Lotterie, die in Deutschland und 17 weiteren europäischen Ländern gespielt wird. Jeden Freitag werden die Eurojackpot-Zahlen in Helsinki gezogen – unter Aufsicht der örtlichen Polizei. Beim Eurojackpot ist ein Jackpot von mindestens zehn Millionen garantiert. Für den Hauptgewinn müssen die Spieler fünf Zahlen aus 50, sowie zwei von insgesamt zehn Eurozahlen richtig tippen. Die Chance auf den Hauptgewinn (Klasse 1), liegt bei rund 1 zu 95 Millionen, für die Klasse 2 bei rund 1 zu 6 Millionen. Für die niedrigste Gewinnklasse (Klasse 12) reichen zwei Richtige von 50 und eine korrekte Eurozahl. Hier liegt die Chance bei 1 zu 42.

Am Eurojackpot teilnehmen kann man in allen rund 930 Lotto- Annahmestellen in Rheinland-Pfalz sowie im Internet unter www.lotto-rlp.de.