LOTTO Rheinland-Pfalz dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Die Lotto-Elf hat das Spiel gegen die „Fortuna Oldies und Freunde“ in Saarburg zwar mit 9:1 (2:0) für sich entscheiden können, aber die Gastgeber waren vor rund 300 Zuschauern lange Zeit ein unbequemer, ebenbürtiger Gegner.

Dass es letztlich doch recht deutlich wurde, lag an einem überragenden Peter Auer im Tor der Lotto-Elf und einer sehr spielfreudigen zweiten Halbzeit der prominenten Kicker um den 1990er Weltmeister Guido Buchwald. Die Coaches, Fußball-Ikone Horst Eckel und „Euro-Eddy“ Edgar Schmitt, konnten dementsprechend mit der Gesamtleistung sehr zufrieden sein. Das konnte die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Trier-Saarburg auch mit dem eingespielten Spendenergebnis. 6.650 Euro standen letztlich auf dem Spendenscheck den ihr Vorsitzender Hans-Georg Götze in Empfang nehmen konnte.

„Mit dem Geld können wir Schulungsmaßnahmen finanzieren, um Menschen zu qualifizieren, die mit Senioren arbeiten. Es ist oft so, dass gerade Männer und Frauen, die durch den Tod ihres Partners plötzlich alleine sind, den Lebensmut verlieren. Hier wollen wir ihnen Menschen an die Seite stellen, die sie begleiten und vor der Vereinsamung schützen“, beschrieb Götze das Ziel der AWO-Initiative. „Das wir helfen können ist und bleibt immer mein und unser Antrieb. Und ich gebe auch zu, dass es mir immer noch in den Füßen juckt, wenn ich die Jungs spielen sehe“, machte Horst Eckel nach der Partie keinen Hehl aus der unstillbaren Sucht das Runde ins Eckige zu bringen.

Mit Marco Reich und Anel Dzaka hatte er in der zweiten Halbzeit Protagonisten gebracht, die genau das in sehr souveräner Manier umsetzten. Gut, wenn Trainer noch nachlegen können. In Saarburg dabei war auch Guido Cantz. Der Fernsehmoderator und Comedian konnte wegen einer Verletzung aber nicht ins Spiel eingreifen. Dafür musste er so manches Selfie mit seinen jüngeren und reiferen Fans machen, die sich gerne eine bleibende Erinnerung an diesen ausgesprochen kurzweiligen Fußballabend sicherten.

Lotto-Elf: Peter Auer, Dimo Wache, Nikolai Foroutan, Harry Koch, Oliver Schäfer, Christof Babatz, Guido Buchwald, Stephan Engels, Evangelos Nessos (1 Tor), Christian Springer (2 Tore), Dariusz Wosz, Anel Dzaka (1 Tor), Alexander Löbe (1 Tor), Marco Reich (2 Tore), Matthias Scherz (2 Tore).