LOTTO Rheinland-Pfalz dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

„Kindern ein Lächeln schenken“ – unter diesem Motto sammelten Lotto Rheinland-Pfalz und die Lotto-Stiftung unter dem Dach der Initiative „Kinderglück“ zwei Jahre lang für Projekte gegen Kinderarmut in Rheinland-Pfalz. Mit großem Erfolg: Die Aktion wurde nun mit einem Endergebnis von über 300.000 Euro abgeschlossen.

„Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Geld diese traditionelle ganzjährige Sammelaktion Jahr für Jahr einbringt“, freut sich Magnus Schneider, der Vorsitzende der Lotto Rheinland-Pfalz – Stiftung. Seit dem Jahr 2008 kamen für verschiedenste Themen rund um Kinder knapp 1,9 Millionen Euro zusammen.

„Wir haben für die Kinderschutzdienste gesammelt, für Kinder in Frauenhäusern, für Kinder mit geistiger Behinderung oder für Kinder aus Flüchtlingsfamilien“, erinnert sich Magnus Schneider nicht ohne Stolz – und fügt hinzu: „Wir werden niemals aufhören, für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, die Spendentrommel zu rühren.“

Geld sammeln – das ist das Erfolgsgeheimnis hinter den großen Spendensummen, die Jahr für Jahr zusammen kommen. Bei vielen Anlässen und Veranstaltungen geht die Spenden-dose rum, so zum Beispiel auch in den VIP-Logen beim 1. FSV Mainz 05 oder dem 1. FC Kaiserslautern. Die Dose steht aber auch in den über 930 Lotto-Annahmestellen überall in Rheinland-Pfalz und motiviert viele Kunden von Lotto Rheinland-Pfalz, ihr Wechselgeld hineinzuwerfen.

Jedes Jahr gibt es auch einen prominenten Paten für die Spendenaktion, der hilft, das Thema in der Öffentlichkeit zu platzieren. Bei der Spendenaktion gegen Kinderarmut war dies der Koblenzer Musiker und Sänger Thomas Anders: „Ich unterstütze das Engagement der Initiative Kinderglück schon länger, weil ich weiß, dass die gesammelten Gelder genau dort eingesetzt werden, wo sie am effektivsten helfen können. Daher habe ich auch nicht lange überlegt, als ich gefragt wurde, als Pate mit dabei zu sein.“

Darüber freute sich auch Frank Zwanziger, der Geschäftsführer der Lotto-Stiftung: „Es war wichtig, einen sympathischen prominenten Paten wie Thomas Anders dabeizuhaben. Wir danken aber natürlich auch unseren starken Partnern, wie den Machern der VORTOUR der Hoffnung, der Lotto-Elf, Django Reinhardt oder den Mainzer Hofsängern. Wir hätten dieses großartige Ergebnis aber auch nicht ohne unsere engagierten Lotto-Annahmestellen in ganz Rheinland-Pfalz erreicht.“

Ob für ein Mehrgenerationenhaus in Ludwigshafen, den Chancenverband Legasthenie und Dyskalkulie in Nieder-Olm, den Kinderschutzdienst in Koblenz oder den Eltern-Kind-Treff in Landau – es gibt noch viel mehr Beispiele als die eben genannten, die von den gesammelten Geldern profitieren. Die über 300.000 Euro für Projekte zur Linderung von Kinderarmut in ganz Rheinland-Pfalz werden überall gut investiert.

Und natürlich geht es auch im laufenden Jahr 2019 weiter. Die neue Spendenaktion steht schon in den Startlöchern und wird unter einem anderen wichtigen Motto in Kürze beginnen und der Öffentlichkeit vorgestellt.