Lachen für den guten Zweck dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt

Auch die fünfte Benefiz-Fastnachtssitzung von LOTTO Rheinland-Pfalz war ein voller Erfolg: Im ausverkauften Kurfürstlichen Schloss in Mainz begeisterten bekannte Redner, Gesangs- und Tanzgruppen das Publikum. Lachen für den guten Zweck – dieses Motto galt auch wieder in diesem Jahr.

Schnell hat sich die Sitzung zu einem Highlight der Mainzer Fastnacht entwickelt, denn Sitzungspräsident Andreas Schmitt vereint unter dem Dach von LOTTO Rheinland-Pfalz das Beste, was die Mainzer Fastnacht zu bieten hat. Doch neben dem Spaß und der Geselligkeit steht auch immer der gute Zweck im Mittelpunkt der Benefiz-Fastnachtssitzung.

Gleich drei Initiativen dürfen sich über die Einnahmen aus der schon traditionellen Sitzung freuen: der Förderverein Tumor- und Leukämiekranker Kinder Mainz, die Pfarrer-Landvogt-Hilfe sowie die Spendenaktion der Lotto-Initiative Kinderglück. Alle drei Organisationen dürfen sich in Kürze über einen Spendenscheck in Höhe von jeweils über 5.000 Euro freuen. Am Mainzer Fastnachtsbrunnen werden die Schecks ganz traditionell dann demnächst an die jeweiligen Initiativen übergeben.

Zum Gelingen der Sitzung trugen viele Aktive der Mainzer Fastnacht bei, unter anderem auch die aus der Fernsehsitzung bekannten Mainzer Hofsänger, Oliver Mager, die „Humbas“ um Frontmann Thomas Neger, der „Deutsche Michel“ Bernhard Knab sowie der „Nachtwächter“ Adi Guckelsberger.

Natürlich wechselte auch Sitzungspräsident Andreas Schmitt zwischenzeitlich sein Kostüm und brillierte als „Obermessdiener“. Schmitt führte auch durch die Sitzung und hatte diese gemeinsam mit dem Stadionsprecher von Mainz 05, Klaus Hafner, vorbereitet. So war es auch in der fünften Auflage der LOTTO-Benefizfastnachtsitzung ein herrlicher Abend unter dem Motto „Gutes tun und Spass gemacht, Lotto lädt zu Fassenacht“!