Lotto Rheinland-Pfalz geht trotz Umsatzminus zuversichtlich ins Jubiläumsjahr dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

- Jahresumsatz beträgt rund 363 Millionen Euro
- Über 200 Millionen Euro an Gewinnen ausgeschüttet
- Rund 117 Millionen Euro für das Gemeinwohl
- Rekordgewinn von 50 Millionen Euro in der Pfalz


Das Koblenzer Glücksspielunternehmen Lotto Rheinland-Pfalz schloss das Jahr 2017 mit einem Gesamtumsatz von rund 363 Millionen Euro ab. Nach fünf Jahren Umsatzsteigerungen in Folge bedeutet das für die bundesweit angebotenen Spielangebote ein Umsatzminus von 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nimmt man die erstmals in Rheinland-Pfalz angebotene Jahresendlotterie Neujahrs-Million mit hinzu, beträgt der Rückgang 6,2 Prozent.

„Nach einem sehr guten Jahr 2016 mit einem Gesamtumsatz von 395 Millionen Euro war zu erwarten, dass es schwer wird, dieses Ergebnis auch im abgelaufenen Jahr 2017 zu halten“, sagt Lotto Geschäftsführer Jürgen Häfner mit Blick auf die Umsatzentwicklung: „Dies ist aber keine rheinland-pfälzische, sondern eine bundesweite Entwicklung. Der gesunkene Umsatz ist insbesondere auf Faktoren zurückzuführen, die den gesamten deutschen Glücksspielmarkt betreffen“, führt der Geschäftsführer weiter aus.

So gab es im vergangenen Jahr weniger hohe Jackpots, die in der Regel zu weniger hohen Spielumsätzen führen – sowohl im klassischen Lotto 6aus49 als auch in der noch jungen Lotterie Eurojackpot.

Darüber hinaus sind es aber auch die illegalen Anbieter von sogenannten „schwarzen Lotterien“, die den deutschen Lottogesellschaften derzeit zu schaffen machen. Hierbei handelt es sich um Unternehmen, die in Steueroasen wie Malta oder Gibraltar sitzen und im Internet ohne deutsche Lizenz Wetten auf die legalen deutschen Lotterieprodukte anbieten. Für den Verbraucher ist dies auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

„Das Vorgehen gegen diese Anbieter ist neben der Fortentwicklung des Glücksspielstaatsvertrages eine der zentralen Aufgaben dieses Jahres“, blickt Jürgen Häfner nach vorne: „Wir müssen auch in 2018 unserem gesetzlichen Kanalisierungsauftrag nachkommen, um das Interesse der Bevölkerung noch stärker auf die legalen Glücksspielangebote von Lotto Rheinland-Pfalz zu lenken.“

Freuen können sich vor allem die Kunden von Lotto Rheinland-Pfalz über eine Gesamtgewinnausschüttung von über 200 Millionen Euro. Insgesamt konnten im vergangenen Jahr rund 13 Millionen kleine und größere Gewinne ausgezahlt werden. Außerdem durfte Lotto Rheinland-Pfalz im Mai 2017 auch einem Rekordgewinner gratulieren: Ein Rentner aus der Vorderpfalz gewann im Eurojackpot rund 50 Millionen Euro. „Wir freuen uns, dass es im vergangenen Jahr insgesamt 49 Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer gab, die 100.000 Euro und mehr gewonnen haben“, berichtet der Lotto-Geschäftsführer. Fünf von ihnen gewannen sogar über eine Million Euro.

„Erfreulich ist auch, dass die erstmals in Rheinland-Pfalz angebotene Jahresendlotterie Neujahrs-Million mit einem Spitzengewinn von 1 Million Euro auf Anhieb erfolgreich war“, blickt Jürgen Häfner zurück. Alle 250.000 Lose der limitierten Lotterie wurden verkauft.

Lotto Rheinland-Pfalz konnte im Jahr 2017 auch wieder einen enormen Beitrag zum Gemeinwohl leisten: So wurden rund 117 Millionen Euro an Steuern und Abgaben an das Land Rheinland-Pfalz abgeführt. Darauf weist Häfner nicht ohne Stolz hin: „Unser Unternehmen ist nach wie vor ein großer Steuerzahler in unserem Bundesland und leistet damit einen immensen Beitrag zum Gemeinwohl.“

Gemeinsam mit der Lotto-Stiftung sammelte Lotto Rheinland-Pfalz unter dem Dach der Initiative „Kinderglück“ auch im Jahr 2017 für Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Unter dem Motto „Kindern ein Lächeln schenken“ kamen knapp 120.000 Euro zur Linderung von Kinderarmut in Rheinland-Pfalz zusammen.

„Wir blicken optimistisch in das Jahr 2018, in dem unser Unternehmen seinen 70. Geburtstag begeht. Wir können auf eine so lange und erfolgreiche Unternehmenszeit stolz und dafür dankbar sein“, sagt der Geschäftsführer. Dieses Jubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen gewürdigt, etwa mit einem Jubiläumsempfang am 1. März 2018 und erstmals auch mit einem Tag der offenen Tür rund um die Koblenzer Lotto-Zentrale am 23. Juni 2018.

Jürgen Häfner abschließend: „Die 181 Mitarbeiter des Unternehmens, die acht Bezirksdirektionen sowie die rund 5.200 Arbeitskräfte in den rund 950 Annahmestellen werden auch 2018 alles dafür tun, das staatliche und sichere Glücksspielangebot in Rheinland-Pfalz zu stärken. Daneben wollen wir der sozialen Verantwortung des Unternehmens für das Gemeinwohl als Partner des Sports, Förderer der Kultur sowie Unterstützer von sozialen Initiativen und Umweltprojekten gerecht werden.“