Lotto Rheinland-Pfalz warnt vor dubiosen Anrufen dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

Zurzeit häufen sich im Kundenservice von Lotto Rheinland-Pfalz die Anrufe von Kunden und Annahmestellen, die darüber berichten, dass ein anonymer Anbieter das Koblenzer Glücksspielunternehmen vorschiebt, um am Telefon sensible Bankdaten zu erfragen.

Diese Anrufer schieben Lotto Rheinland-Pfalz vor und bedrängen derzeit auf zwei unterschiedliche Arten Mitbürger. Bei der ersten Masche ist der Einstieg in das Telefongespräch immer gleich: Angeblich hätte der Angerufene ein Lotto-Abo für monatlich 69 Euro abgeschlossen. Daraufhin wird der Angerufene nachdrücklich aufgefordert, seine Kontoverbindung zu übermitteln.

Auch die zweite Art der Betrugsanrufe hat das Ziel, das Kunden Bankdaten preisgeben. Die Anrufer geben vor, dass man langjährigen Kunden gerne kostenfrei ein Heft zu „60 Jahre Lotto“ zusenden würde. Ein paar Tage später wird erneut angerufen, um an sensible Daten wie die Bankverbindung zu kommen.

Lotto Rheinland-Pfalz kann seine Kunden beruhigen, denn diese äußerst dubiosen Anrufe kommen nicht von dem Glücksspielunternehmen aus Koblenz. Im Gegenteil: Lotto Rheinland-Pfalz nimmt von dieser Art des aggressiven Telefonverkaufs Abstand und würde niemals Bankdaten telefonisch erfragen. Zudem prüft das Koblenzer Glücksspielunternehmen weitere Schritte, um gegen diese Betrugsanrufe vorzugehen.

Lotto Rheinland-Pfalz betont ausdrücklich, dass es ausschließlich seriöse Glücksspiele in seinen Lotto-Annahmestellen und auf der Internetseite www.lotto-rlp.de anbietet. Das Unternehmen rät bei diesen Anrufen einfach aufzulegen.

zurück zur Übersicht