dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

•Jahresumsatz auf rund 395 Millionen Euro gesteigert
•Sieben Rheinland-Pfälzer wurden 2016 Millionäre
•Rund 130 Millionen Euro für das Gemeinwohl

Erfreuliche Steigerung bei Lotto Rheinland-Pfalz: Mit einem Gesamtumsatz von rund 395 Millionen Euro hat das in Koblenz ansässige Glücksspielunternehmen das Jahr 2016 mit einem Plus von über fünf Prozent abgeschlossen. Mit in die Rechnung kam auch die Kalenderwoche 53 aus dem Jahreswechsel 2015/2016.


Die größten Zuwächse gab es wie schon im vergangenen Jahr bei der Lotterie Eurojackpot, die mit einem Plus von rund 29 Prozent den Umsatz auf über 58 Millionen Euro steigerte. Damit überholte der Eurojackpot erstmals auch die Zusatzlotterie Spiel 77, die mit rund 51 Millionen Euro ein minimales Plus im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen hatte.

Das umsatzstärkste Produkt war auch im vergangenen Jahr der Glücksspielklassiker „Lotto 6aus49“: Gut 50 Prozent aller abgegebenen Spielscheine wurden im vergangenen Jahr für Lotto am Samstag und Mittwoch eingesetzt. Im Vergleich zum Jahr 2015 sank der Lotto-Umsatz damit um knapp ein Prozent auf rund 199 Millionen Euro.

In der Pluszone liegt die Sportwette Oddset, die mit einer Steigerung von rund 26 Prozent auf knapp 19,4 Millionen Euro Umsatz kam.
Auch die GlücksSpirale liegt auf Kurs: Die Soziallotterie, von der insgesamt sechs Nutznießer (LIGA der Wohlfahrtsverbände, Deutscher Olympischer Sportbund und Landessportbund, Sport-hilfe, Stiftung Natur und Umwelt, Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Landesmusikrat) direkt profitieren, lag am Ende bei über 15 Millionen Euro – ein Plus von fast vier Prozent. Somit fließen rund vier Millionen Euro unmittelbar an die genannten Organisationen.

„Diese Lotterie liegt uns sehr am Herzen“, sagt der rheinland-pfälzische Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner: „Sie verdeutlicht die Werte, für die das Unternehmen Lotto Rheinland-Pfalz steht: Wir sind Partner des Sports, Förderer der Kultur sowie Unterstützer von sozialen Initiativen und Umweltprojekten. Damit decken wir die ganze Bandbreite der Gesellschaft ab.“

Mit der Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres zeigt sich der Geschäftsführer ebenfalls sehr zufrieden: „Die 186 Mitarbeiter des Unternehmens, die acht Bezirksdirektionen sowie die rund 5.200 Arbeitskräfte in den rund 950 Annahmestellen haben im Jahr 2016 eine hervorragende Arbeit geleistet“, konstatiert der rheinland-pfälzische Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner.

Auch im Internet sind die Umsätze deutlich im Plus und liegen bei über 19 Millionen Euro. Mittlerweile sind rund 105.000 Kunden im Internet bei Lotto Rheinland-Pfalz registriert. „Der Auftritt im Netz ist für unser Unternehmen von großer Bedeutung“, sagt Jürgen Häfner, „denn wir wollen den Markt nicht den anderen Anbietern überlassen“.

Insgesamt hat Lotto Rheinland-Pfalz auch im Jahr 2016 wieder einen enormen Beitrag zum Gemeinwohl geleistet: So wurden rund 130 Millionen Euro an Steuern und Abgaben an das Land Rheinland-Pfalz abgeführt.

Auch für die Spielteilnehmer war das vergangene Jahr erfolgreich. Insgesamt sieben Tipper wurden zu Millionären. Den größten Geldbetrag mit über 4,5 Millionen Euro sicherte sich ein Lottospieler aus dem Raum Koblenz. Weitere Millionengewinne gingen gleich dreimal in die Pfalz sowie je einmal in den Westerwald, in den Raum Bad Kreuznach und nach Rheinhessen.

„Wir freuen uns, dass wir im vergangenen Jahr insgesamt 46 Spielteilnehmern gratulieren durften, die mehr als 100.000 Euro gewonnen haben“, berichtet der Geschäftsführer. Aber auch viele kleine Gewinne konnte Lotto Rheinland-Pfalz an die Spieler bringen. Schließlich werden rund 50 Prozent der Spieleinsätze wieder an die Gewinner ausgeschüttet.

Mit der gemeinsam mit der Lotto-Stiftung durchgeführten jährlichen Spendenaktion unter dem Dach der Initiative „Kinderglück“ konnte auch im Jahr 2016 viel Geld gesammelt werden. Unter dem Motto „Kindern ein Zuhause geben“ kamen in den Jahren 2015 und 2016 über 335.000 Euro für Flüchtlingskinder in Rheinland-Pfalz zusammen.

„2016 war wie seine Vorgängerjahre erneut ein gutes Jahr. Unser Unternehmen fährt in einem anspruchsvollen Lotteriemarkt in einem ruhigen Fahrwasser und hat zum vierten Mal in Folge die Spieleinsätze gesteigert“, resümiert Lotto-Geschäftsführer Häfner: „Wir alle haben dafür mit Engagement und Herzblut gearbeitet und werden dies auch im kommenden Jahr tun.“

zurück zur Übersicht