dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right

Kuota-Lotto wird in der kommenden Saison mit einem neuen Namens-Sponsor starten. Wie Teamchef Florian Monreal am Abend bei der Abschlussveranstaltung des Continental-Rennstalls in der Zentrale von Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz bekannt gab, wird seine Mannschaft künftig unter dem Namen Lotto-Kern Haus antreten.

“Als Sponsor unterstützen wir mehr als 200 Vereine in Rheinland-Pfalz. Vor einiger Zeit haben wir uns entschieden, uns auch im Profiradsport zu engagieren. Mittlerweile ist die Mannschaft von Florian Monreal das stärkste Team von Rheinland-Pfalz geworden und uns ganz besonders ans Herz gewachsen. Da fiebern alle Mitarbeiter bei den Rennen mit - und es ist die einzige Mannschaft, bei der unser Name im Teamnamen ist“, so der Lotto RLP-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Stephan Weinberg.

Während Lotto also an erste Stelle rückt, nimmt der Massivhaushersteller Kern Haus, der das Team schon seit einiger Zeit als Sponsor unterstützt, den zweiten Namensplatz ein. “Für uns als Team-Sponsor der ersten Stunde ist es schön, jetzt auch im Namen der Mannschaft vertreten sein zu können. Unser Firmensitz in Ransbach-Baumbach liegt nicht weit entfernt vom Teamstandort in Weitersburg. Außerdem fühlen wir uns dem Radsport sehr verbunden. Daher haben wir uns entschieden, unser Engagement auszuweiten und Hauptsponsor zu werden. Als deutschlandweit tätiges Unternehmen erhoffen wir dadurch, unseren Namen noch bekannter zu machen“, sagte Bernhard Sommer, Vorstandsvorsitzender von Kern Haus.

Neu ist auch Radsponsor Müsing, der Kuota ersetzt. Die Firma hat ihren Sitz im knapp 30 Kilometer von der Teamzentrale entfernten Freirachdorf. “Wir spielen schon länger mit dem Gedanken, eine Profi-Straßenmannschaft zu unterstützen. Als rheinland-pfälzisches Unternehmen freuen wir uns besonders, zukünftig das einzige Kontinental-Team aus unserem Bundesland unterstützen zu können“, so Firmenchef Ditmar Bayer.

Stark verändert wurde auch der Kader. Gleich sieben Neuzugänge konnte Monreal in Koblenz präsentieren. Dabei handelt es sich um Junioren-Meister Frederik Einhaus, Junioren-WM-Teilnehmer Jonas Rutsch, Jonas Tenbrock (Stölting), Joshua Stritzinger (Christina Jewelry), Fabian Schormair (LKT Team Brandenburg), Cross Country-Spezialist Lukas Baum (rad-net Rose) sowie der Luxemburger Luc Turchi (Basso Bikes).

Fotos: Seydel

zurück zur Übersicht